Startseite   |   Impressum   |   Schriftgröße   |   Kontakt   |   Zur Lebenshilfe Werkstatt

Berufliche Bildung VARIabel - was ist das Besondere?

AZAV-Zertifizierung

AZAV-Zertifizierung

Unser Angebot der beruflichen Bildung ist nach dem AZAV-Standard durch den TÜV-Süd zertifiziert

Die Aufgabe der WfbM besteht u.a. darin, Menschen mit Behinderung ein Angebot einer angemessenen beruflichen Bildung zur Verfügung zu stellen.

Dies geschieht zunächst im Berufsbildungsbereich der Werkstatt. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, diese Berufliche Bildung im Rahmen eines sogenannten externen Berufsbildungsbereiches anzubieten. Hier findet die Lernfelderprobung bei einem oder mehreren Kooperationspartnern der Werkstatt statt.

Außerdem werden Lerneinheiten zu bestimmten Themen innerhalb der Werkstatt angeboten. Die Begleitung und Koordinierung des Angebotes übernimmt ein persönlicher Bildungsbegleiter in enger Zusammenarbeit mit dem Team VARIabel.

Zu Beginn der in der Regel 27- monatigen Maßnahme steht das Eingangsverfahren. Hier werden die Grundlagen für die Erstellung eines Entwicklungsplanes geschaffen, der eine bestmögliche Förderung ermöglichen soll. Im Anschluss daran lernt der Teilnehmer bei Bedarf verschiedene Arbeitsfelder kennen.

Im Anschluss an die Berufliche Bildungsmaßnahme hat der Teilnehmer die Möglichkeit, einen Arbeitsplatz innerhalb der Werkstatt oder auf einem Außenarbeitsplatz der Werkstatt zu erlangen. Selbstverständlich unterstützt das Team VARIabel die Teilnehmer dann bei Vorliegen der Voraussetzungen dabei, einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsvertrag zu erlangen.

Berufliche Bildung bei der Lebenshilfe Werkstatt GmbH München

Hier finden Sie noch mehr Informationen zum Berufsbildungsbereich der Lebenshilfe Werkstatt GmbH München >>>>