Startseite   |   Impressum   |   Schriftgröße   |   Kontakt   |   Zur Lebenshilfe Werkstatt

Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt - wie geht das?

Nach §5 der Werkstättenverordnung gehört es zum Auftrag einer Werkstatt (WfbM) den Übergang von Werkstattbeschäftigten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu fördern. Dieser Auftrag kann auch als Herzstück des Fachbereichs VARIabel gesehen werden.

Wir setzen uns intensiv für den Übergang von Werkstattbeschäftigten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt ein.

In der Regel empfehlen wir einen schrittweisen Übergang in 4 Schritten

Praktikum in einem Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarktes

Aussenarbeitsplatz

Vermittlung

Nachbetreuung und Sicherung des Arbeitsplatzes

  • Jeder Beschäftigte mit Interesse erhält ein sogenanntes Erstgespräch, bei dem erste Fragen geklärt werden und unser Angebot detailliert vorgestellt werden kann

  • Wir analysieren in Beratungsgesprächen die aktuelle Situation und die beruflichen Ziele

  • Wir erstellen ein individuelles Stärken-und Fähigkeitsprofil

  • Wir sind im regelmäßigen Austausch mit Gruppenleitern und Fachdiensten, um Potentiale zu entdecken und zu fördern

  • Wir qualifizieren unsere Teilnehmer individuell in Gruppen-und in Einzelsituationen

  • Wir erweiterten stetig unseren Pool an Kooperationspartnern im Großraum München

  • Wir stehen als Ansprechpartner für Unternehmen zur Verfügung, die sich beispielsweise über Fördermöglichkeiten, Arbeitsplatzgestaltung, Ausgleichsabgabe, Anstellung von Menschen mit Schwerbehinderung usw. informieren wollen

  • Wir organisieren in Absprache mit unseren Teilnehmern Praktika und Außenarbeitsplätz zur Erprobung auf dem allg. Arbeitsmarkt

BÜWA - Modellprojekt

Eine Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt kann ggf. auch über das Modellprojekt BÜWA >>> erzielt werden.

Unterstützung für JEDEN

Sie sind (noch) kein Beschäftigter einer Werkstatt für behinderte Menschen, wünschen sich aber trotzdem Unterstützung beim Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt?

Vereinbaren Sie mit uns ein Beratungsgespräch und wir sehen gemeinsam, wie wir Sie bei Ihrem Anliegen unterstützen können.